Aktuelles

 

Schließung eines Gebäudeteils der "Werkstatt" für behinderte junge und erwachsene Menschen

Durch einen erheblichen Wasserschaden in einem Gebäudeteil der "Werkstatt" für behinderte Erwachsene in Slavgorod musste die Einrichtung bis auf unbestimmte Zeit geschlossen werden.

Beim Einschalten der Heizungsanlage in dem Gebäude (Fernwärme) trat Wasser aus den Versorgungsleitungen unter dem Gebäude und drückte sich durch den Holzfußboden in die Räumlichkeiten. Betroffen wurden die Nähwerkstatt, der Sport- und Fitnessraum, zwei Büroräume, zwei Studienräume und ein Arbeitszimmer. In allen Räumen entstanden Sachschäden (aufquellende Holzfußböden und Holzfenster, Durchfeuchtung von Wänden), so dass dieser Gebäudeteil für Besucher nicht mehr nutzbar war und geschlossen werden musste.

Die Reparatur-Arbeiten der Versorgungsleitungen außerhalb des Gebäude werden zur Zeit durch die staatliche Verwaltung durchgeführt. Die Wiederherstellung der betroffenen Räume innerhalb des Gebäudes (Kosten ca. 7.000,00 Euro) kann durch die staatliche Verwaltung nicht zeitnah finanziert werden, da es sich um Kosten handelt, die nicht vorhersehbar waren. Der betroffene Gebäudeteil wäre somit bis auf unbestimmte Zeit für Besucher geschlossen.

Die Projektgruppe wurde von den Verantwortlichen der "Werkstatt" um Hilfe zur finanziellen Unterstützung gebeten, damit das betreffende Gebäude möglichst schnell wieder für Besucher nutzbar gemacht werden kann. Freiwillige Helfer aus der zivilen Bevölkerung und aus dem Angehörigenbereich der betroffenen Personen haben sich bereit erklärt, die handwerklichen Arbeiten zu unterstützen. Leider ist die zur Umsetzung erforderliche Finanzierung zur Beschaffung von Materialien durch die staatliche Verwaltung zeitlich nicht absehbar, so dass die Projektgruppe sich zeitnah um finanzielle Mittel bemüht, damit die Räumlichkeiten dem betroffenen Personenkreis möglichst schnell wieder zur Verfügung stehen.       

Zweckgebundene Spenden zur Wiederherstellung der Räumlichkeiten werden gerne unter nachfolgenden Bankdaten der Projektgruppe „Kinder von Tschernobyl e.V.“ angenommen:

 

Wiesbadener Volksbank, IBAN: DE75 5109 0000 0007 7799 09, BIC: WIBADE5W

Verwendungszweck: Wasserschaden „Werkstatt“

Zur Ausstellung einer Spendenquittung bitte im Verwendungszweck den Namen und Adresse angeben.

Nachdem im Jahr 2020 die eingeplanten Erholungsmaßnahmen unserer Partner aus Slavgorod im Rehabilitations- und Erholungszentrum "Nadeshda" wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, konnte die Maßnahme im Jahr 2021 wieder durchgeführt werden.

Vom 28.06. - 08.07.2021 nehmen insgesamt 16 Kinder mit körperlichen und geistigen Einschränkungen in Begleitung von Angehörigen (darunter auch 5 Väter) und drei Begleitpersonen aus der Tagesstätte "Funke der Hoffnung" an der Erholungsmaßnahme teil.

Die nachfolgende Nachricht durch die Leiterin der Tagesstätte "Funke der Hoffnung" in Slavgorod, Antonina Lukaschkowa, erreichte uns am 02.06.2021:

Привет Хайнц. С наилучшими пожеланиями мы из Надежды. Это наша замечательная группа. яВ этом году поехали сразу 5 отцов с детьми. С благодарностью к Вам за заботу о нас все МЫ.

DeepL-Übersetzung:

Hallo Heinz. Herzliche Grüße von uns aus Nadeshda.  Das ist unsere wunderbare Gruppe. Ich bin dieses Jahr mit 5 Vätern mit Kindern gefahren.

Mit Dankbarkeit, dass Sie sich um uns alle kümmern.